Hunde Hotels
Hundefreundliche Hotels
 

 
 
  Bello's Startseite PC
   
 
Smartphoneoptimierte mobi Ansicht unserer Webseite
   
 
Bello's Hotels in
  Bello - Deutschland
  Bello - Österreich
  Bello - Schweiz
  Bello - Italien
  Bello - Luxemburg
  Bello - Belgien
  Bello - Niederlande
  Bello - England
   
  Behindertenfreundliche Hotelsbesonders Behinderten- & Seniorenfreundliche Hotels sind gesondert in der jeweiligen Hotelbeschreibung  dargestellt
   

 

   

einloggen
 
   
  Bannermuster
  Sitemap
  AGB's
  Impressum


Wenn der Hund gern Auto fährt - Mit dem Auto in den Urlaub

 

wichtige Regeln für die Reiseplanung
Für viele Menschen ist Urlaub die schönste Zeit des Jahres. Und für die Haustiere? Für sie soll es nicht anders sein. Deshalb steht am Anfang die Frage: "Soll ich mein Tier mitnehmen oder besser zu Hause lassen?"

Dazu müssen Sie wissen:

Für Hunde gilt:
Nach Möglichkeit immer mitnehmen!
Denn Hunde wollen am liebsten immer mit Herrchen, Frauchen, den Kindern, mit "Ihren" Menschen Zusammensein. Deshalb sind Hunde eher unkomplizierte Reisebegleiter.

Verreisen mit dem Auto - Normalerweise ist das verreisen mit Hund und Auto kein Problem; das Auto wird sogar in den meisten Fällen als so genannte "fahrende Hundhütte" angesehen, das heißt Hunde befinden sich sehr gerne im stehenden oder fahrenden Auto. Der beste Autotyp wäre ein Kombi mit starrer Abtrennung zur Fahrgastzelle. In einem herkömmlichen PKW sollte der Hund auf dem Rücksitz untergebracht werden; auch die Unterbringung am Boden vor dem vorderen Beifahrersitz ist eine Möglichkeit, jedoch wollen Hunde auch etwas sehen und springen daher oft auf den Beifahrersitz, was im Falle einer Kollision oder einer Notbremsung fatale Folgen für das Tier haben kann. In Italien muß der Hund am Rücksitz untergebracht werden und angegurtet sein (Strafe ca. 230 Euro).

Im Sommer sollten längere Fahrten mit dem Auto in den kühleren Morgenstunden oder in der Nacht gemacht werden. Pausen - mit Flüssigkeitsversorgung und Äußerlmöglichkeit - tun dem Fahrer und dem Hund gut!

Viele Unfälle mit Hunden passieren beim Aussteigen aus dem Auto: den Hund erst aussteigen lassen, wenn er mit kurzer Leine versehen ist; Achtung bei den so genannten Laufleinen, dass die Arretierung aktiviert ist.
 

Manche Hunde leiden - ebenso wie der Mensch - an Reisekrankheit, welche durch Unruhe, Speicheln und Erbrechen gekennzeichnet ist. Bei jungen Hunden kann dieses unerwünschte Verhalten meistens durch Training ( kurze und wenig kurvige Strecken fahren) beseitigt werden. Mittelschwere Fälle können mit Medikamenten in den Griff gebracht werden. Bei starker Reisekrankheit sollten Fahrten mit dem Auto unterbleiben, da diese auch mit Medikamenten nicht gelindert werden kann. Bei unbedingt notwendigen Fahrten kann man dem Hund ein Schlafmittel verabreichen, allerdings nur auf Verordnung eines Tierarztes.

Bei älteren Tieren, welche an einem Herz-Kreislaufproblem leiden, ist bei Fahrten in der warmen Jahreszeit besondere Vorsicht geboten.

Allzeit gute Fahrt & schönen Urlaub
wünscht das Team von Bello's Welcome

 

© Copyright all rights reserved www.mein-bellos-welcome.de